Prof. Dr. Claudia Landwehr


Monographien

2009
Political Conflict and Political Preferences. Communicative Interaction between Facts, Norms and Interests. ECPR Monograph Series, Colchester: ECPR Press.

 

Herausgeberschaften

2014
Landwehr, Claudia und Rainer Schmalz-Bruns (Hg.): Deliberative Demokratie in der Diskussion. Herausforderungen, Bewährungsproben, Kritik. Baden-Baden: Nomos. os.
(Schriftenreihe der Sektion Politische Theorien und Ideengeschichte der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft, Bd. 28

 

2012
Kreide, Regina; Claudia Landwehr und Katrin Toens (Hrsg.) (2012): Demokratie und Gerechtigkeit in Verteilungskonflikten, Baden-Baden: Nomos.
(Schriftenreihe der Sektion Politische Theorien und Ideengeschichte der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft, Bd. 21).

 

Artikel

2015

Value congruence in health care priority-setting: social values, institutions and decisions in three countries (mit Dorothea Klinnert), Health Economics, Policy and Law, 10 (02), 113-132.

Strategic Institutional Design. Two case studies of Non-Majoritarian Agencies in Health Care Priority Setting (mit Katharina Böhm), Government and Opposition, early view online publicationDOI: 10.1017/gov.2014.37.

Democratic meta-deliberation: towards reflective institutional design, Political Studies, 63 (S1), 38-54.

 

2014

Die Diagnose ohne den Patienten gestellt. Anmerkungen zu Postdemokratie und Bürgerbeteiligung, Politische Vierteljahresschrift (PVS), 55 (1), 18-32.

The Europeanization of Health Care Coverage Decisions: EU-Regulation, Policy Learning and Cooperation in Decision-Maiking (mit Katharina Böhm), Journal of European Integration, 36 (1), 17-35

What explains generosity in the publc financing of high-tech drugs? An empirical Investigation of 25 OECD countries and 11 controversial drugs (mit Katharina Böhm und Nils Steiner), Journal Of European Social Policy, 24 (1), 39-55

Facilitating Deliberation: The Role of Impartial Intermediaries in Deliberative Mini-Publics, in: Grönlund, Kimmo, André Bächtiger & Maija Setälä: Deliberative Mini-Publics. Involving Citizens in the Democratic Process, Colchester: ECPR Press, 77-92.

Deliberation, Aggregation und epistemischer Fortschritt, in: Bächtiger, André et al.: Jahrbuch für Handlungs- und Entscheidungstheorie, Wiesbaden: VS Verlag, 41-63.

 

2013

Five types of OECD healthcare systems: Empirical results of a deductive classification (mit Katharina Böhm, Achim Schmid, Ralf Götze, Heinz Rothgang), Health Policy, 113 (3), 258–269.

Procedural justice and democratic institutional design in health-care priority-settingContemporary Political Theory, 12 (4), 296-317.

 

 

2012

Demokratisches Institutionendesign in der Priorisierung und Rationierung von Gesundheitsleistungen, Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen, 407-411.

Demokratische Legitimation durch rationale Kommunikation. Theorien deliberativer Demokratie. In: Lembcke, Oliver W., Claudia Ritzi und Gary S. Schaal (Hrsg.): Zeitgenössische Demokratietheorie. Band 1: Normative Demokratietheorien. Wiesbaden: VS, 355-385.

 

2011

Substantielle und prozedurale Gerechtigkeit in der Verteilung von Gesundheitsgütern, Politische Vierteljahresschrift (PVS), 52 (1), 29-50.

Delegation and Institutional Design in Health Care Rationing (mit Katharina Böhm), Governance. 24 (4), 665-688.

Prioritätensetzung und explizite Rationierung in der Gesundheitspolitik: Entscheidungsverfahren und Leistungskataloge im internationalen Vergleich (mit Katharina Böhm), in: Schüttemeyer, Suzanne: Politik im Klimawandel, Baden-Baden: Nomos, i.E.

Konflikt, Kompromiss und Verständigung: Die Entscheidung über den Import embryonaler Stammzellen, in: Kauffmann, Clemens: Biopolitik, Baden-Baden: Nomos, 135-162.

 

2010

Discourse & Coordination: Modes of Interaction and their Roles in Political Decision-making, The Journal of Political Philosophy, 18 (1), 101-122.

Institutional Determinants of Deliberative Interaction (mit Katharina Holzinger), European Political Science Review, 2 (3), 373-400.

Deliberation, Voting, and Truthhamburg review of social sciences, 4 (3), 152-170. 

 

2009

Democratic and Technocratic Policy Deliberation, Critical Policy Studies, 3 (3-4), 434-439.

Deciding How to Decide. The Case of Health Care Rationing, Public Administration, 87 (3), 586-603.

The uncertain potential of policy-learning. A comparative assessment of three varieties (mit K. Toens), Policy Studies, 30 (3), 347-363.

Parlamentsplenum und Bürgerkonferenz – was leisten sie auf dem Weg zur politischen Entscheidung?, Zeitschrift für Parlamentsfragen, 40 (4), 910-935.

Legitimacy Problems in the Allocation of Health Care (mit Ann-Charlotte Nedlund), in: Blühdorn, Ingolfur (Hg.): In Search of Legitimacy, Opladen: Budrich Publishers, 247-267.

 

2008

Woher wissen wir, was wir wollen? Präferenzbildung als Prozess rationaler Entscheidung, in: Behnke, Joachim, Thomas Bräuninger and Susumo Shikano: Jahrbuch Handlungs- und Entscheidungstheorie, Wiesbaden: VS Verlag, 223-243.

 

2007

Imitation, Bayesianisches Updating und Deliberation. Strategien und Prozesse des Politiklernens im Vergleich (mit K. Toens), in: Janning, Frank and Katrin Toens: Die Zukunft der Policy-Analyse, Wiesbaden: VS Verlag, 71-87.

Verhandlung und Deliberation in der Rationierung von Gesundheitsgütern, in: Thaa, Winfried (Hg.): Inklusion durch Repräsentation, Baden-Baden: Nomos, 167-183.

 

2006

Kann über die Verteilung von Gesundheitsgütern demokratisch entschieden werden?, in: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 19 (4), 84-97.

Rationalität und Deliberation. Möglichkeiten und Grenzen einer Verbindung von Rational Choice – und Diskurstheorie, in: hamburg review of social sciences (hrss), 1 (1), 35-63.

 

2005

Der erschöpfte Bürger. Depression und Demokratie, in: Vorgänge 170, 44 (2), Juni 2005, S. 130-136.

 

Rezensionen und Lexikonbeiträge

2014

Rezension von Mair, Peter: Ruling the Void. The Hollowing-Out of Western Democracy, 160 S., Verso, London 2013, in: Neue Politische Literatur, 1/2015.

Rezension von Fischer, Frank und Herbert Gottweis (Hrsg.). The Argumentative Turn Revisited. Public Policy as Communicative Practice, in: PVS 02/2014.

2012
Rezension von Heinz Rothgang et al., The State and Healthcare, in: PVS, 57 (03).

2010
Beitrag "Gesundheitspolitik", in: Nohlen, Dieter / Grotz, Florian (Hg.): Kleines Lexikon der Politik, 3. Auflage, München: C.H. Beck

2009
Beitrag "Gesundheitspolitik", in: Nohlen, Dieter / Schultze, Rainer-Olaf: Lexikon der Politikwissenschaft, 4. Auflage, München: C.H. Beck.

2007
Sammelrezension: Neuerscheinungen zur Theorie deliberativer Demokratie (mit Kolja Raube), PVS 03/2007, 585-590.

2005
Rezension von Geoffrey Brennan / Philip Pettit, The Economy of Esteem, PVS 2/2005, 344/5.

2004
Rezension von Rolf Rosenbrook / Thomas Gerlinger, Gesundheitspolitik. Eine systematische Einführung, in: Neue Politische Literatur, 49 (2), S. 348/9.

Rezension von Robert E. Goodin, Reflective Democracy, in: Neue Politische Literatur, 49 (1), S. 129/30.

 

Online-Veröffentlichungen und Working Papers

2014

How Can We Make Decisions Over Health Care More Democratic?, The Crick Centre Blog.

Deliberative Democracy and Non-Majoritarian Decision-Making, ARENA Working Paper 3/2014.

2012

Böhm, K., A. Schmid, R. Götze, C. Landwehr, and H. Rothgang: Classifying OECD Healthcare Systems: a Deductive Approach. Bremen: TranState Working Papers.

2010

Prioritätensetzung und explizite Rationierung in der Gesundheitspolitik: Entscheidungsverfahren und Leistungskataloge im internationalen Vergleich, FoJuS-Diskussionspapier 1/2010.

2006

The Challenge of Health Care Rationing. Choosing Modes of Governance, CGG Preprint, No. 4, Nov. 2006.

ernance, CGG Preprint, No. 4, Nov. 2006.